Pages

Categories

Suche



Bus und Bahn fahrscheinfrei

Bus und Bahn fahrscheinfrei

Plötzlich hat ein Brief von Bundesministern eine Debatte zum “kostenlosen” Nahverkehr ausgelöst, der natürlich nie kostenlos ist, aber fahrscheinfrei sein kann. Die Piratenpartei und ich haben uns damit sehr intensiv beschäftigt. Wir haben in Berlin und in NRW Machbarkeitsstudien in Auftrag gegeben, viele Veranstaltungen durchgeführt, Material gesammelt, Anträge gestellt und eine zweijährige Enquetekommission im Landtag NRW initiiert, in der über 100 Experten und Politiker aller Parteien des Landtags mitgewirkt haben. Am Ende haben wir einen Plan vorgestellt, wie wir Schritt für Schritt einen massiven Ausbau des ÖPNV erreichen können. Mit mit Bus und Bahn fahrscheinfrei als Katalysator und mit Modellprojekten in ausgesuchten Städten. Ein Antrag im Landtag und das folgende Gesamtkonzept sind das Fazit unserer langjährigen Arbeit. Aber es gibt noch mehr Material.

Unser Gesamtkonzept für einen Fahrplan zur modernen, smartgerechten Verkehrswende bis 2025!

Jetzt zum Download:Der Sammelband mit Machbarkeitsstudie, Kommentar, Fahrplan zur Verkehrswende, HowTo und Faktencheck:

Wir werden Bus und Bahn massiv ausbauen und für alle attraktiver und bequemer gestalten; für mehr Lebensqualität und Platz in den Städten und eine echte Alternative auf dem Land. Der Tarifdschungel wird abgeschafft, der Nahverkehr wird fahrscheinfrei jederzeit für alle zugänglich. Die Chancen der Digitalisierung werden für eine smartgerechte Verkehrswende genutzt, damit NRW nicht im Stau erstickt.

Wichtige Elemente unserer Arbeit waren die Enquetekommission “Finanzierung, Innovation und Nutzung des Öffentlichen Personenverkehrs” im Landtag NRW, unser Kompetenzaufbau über fünf Jahre mit vielen parlamentarischen Initiativen und Veranstaltungen sowie unsere Machbarkeitsstudie “Bus und Bahn #fahrscheinfrei NRW”, die wir am 30. Januar 2017 veröffentlicht haben – mit den Beispielstädten Wuppertal, Bad Salzuflen und dem Kreis Recklinghausen.

Mehr dazu von der Piratenfraktion im Landtag NRW:

Zur Enquete-Kommission “Finanzierung, Innovation und Nutzung des Öffentlichen Personenverkehrs” des Landtags NRW

Auch die Berliner Piratenfraktion hat Grundlagen geliefert – mit detaillierteren Berechnungen


Wie geht es weiter? Konkrete Schritte auf Landesebene

Umweltzonen, Feinstaubalarme und Einfahrverbote für Dieselfahrzeuge gefährden die Mobilität der Bevölkerung. Um einen Stillstand zu vermeiden, bedarf es einer zuverlässigen Mobilitätsalternative. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) übernimmt hier die Schlüsselposition. [..] Die gesellschaftlichen, technischen und ökonomischen Herausforderungen an den ÖPNV setzen eine entsprechende Innovationskraft der Nahverkehrsbranche voraus. Zudem sind neue – auch unkonventionelle – Formen der Nahverkehrsfinanzierung notwendig, um eine Unabhängigkeit von Bundes- und Landesmitteln einerseits sowie eine Begrenzung des Tarifniveaus andererseits zu erreichen. Das in vielen NRW-Kommunen und anderen Bundesländern diskutierte Finanzierungsmodell eines kommunalen, zweckgebundenen ÖPNV-Beitrages (Bürgerticket) ist ein innovatives Finanzierungsinstrument, für das in einem Modellprojekt umfassende Erfahrungswerte gesammelt werden müssen. [..] Die nächsten Schritte:

 

Relevante Anträge im Landtag NRW


Weitere Literaturempfehlungen


Aus dem Wahlkampf 2017


Verrückte Idee: Fahrscheinfrei: Was ist das?

Freiheit. Fortschritt. Für alle.
#Fahrscheinfrei raus aus dem Tarifdschungel.

Das Tarifsystem ist einfach verrückt.
Und wir machen es verrückt einfach.

#Fahrscheinfrei heißt:
Bus und Bahn nutzen, ohne ein Ticket für eine Strecke oder einen Zeitraum lösen zu müssen.

#Fahrscheinfrei bringt:

  • Freiheit für alle: der Tarifdschungel entfällt
  • solidarisch finanzierten Zugang für alle
  • eine solide Finanzierung unserer Infrastruktur
  • eine Erweiterung des Bus- und Bahnangebots

#Fahrscheinfrei wird finanziert durch:

  • mehr Fahrgäste, also eine höhere Nachfrage, die die Preise für alle sinken lässt
  • eine Umstellung auf Bürgerbeiträge – weg von Ticketverkäufen
  • Sponsoring
  • Zusatzeinnahmen durch Veranstalter, Arbeitgeber bzw. Nahverkehrsabgaben
  • Hotels und Übernachtungen von Gästen
  • lokal angepasste Erhöhungen der Parkgebühren
  • eine Einbindung der Pendlerpauschale
  • Kinder und Jugendliche fahren dabei kostenfrei

[weitere Infos]

 

Related Post


6 Antworten

  1. juh

    14. Februar 2018, 16:07:37

    Fehlt da ein Download-Link?

       

Kommentare sind geschlossen.